Fred Schmalz

Kunstschmied, Schlosser, Damastschmied

Auch ein Meister beherrscht nur ein Stück seines Handwerks, sagt die Zunftregel. 
Die Damastschmiedekunst ist ein altes Stück Handwerk. Nur noch wenige Schmiede in Deutschland beherrschen diese Technik, die aus Eisen in langer Handarbeit dauerhafte und kunstvoll gestaltete Klingen formt.

Lebenslauf

  • Fred Schmalz geboren am 09.12.1949 in Hassfurt
  • Aufgewachsen und Wohnort ist Knetzgau am Main.
  • Knetzgau liegt zwischen Bamberg und Schweinfurt am Oberlauf des Mains.
  • Von 1955 bis 1963 besuchte ich die Volksschule in Knetzgau.
  • 1963 begann ich die Lehre als Betriebsschlosser bei der Fa. Nikolaus Mölter u. Co in Hassfurt und legte 1966 die Facharbeiterprüfung mit Erfolg ab.
  • Bis zu meiner Einberufung in die Bundeswehr arbeitete ich auf meinen Beruf und in der Binnenschifffahrt.
  • Ab den 1. Oktober 1969 diente ich bei den Gebirgsjägern in Bad Reichenhall. Während dieser Zeit heiratete ich am 20.Februar 1970 meine Ehefrau Renate. Nach meiner Entlassung im März 1971 arbeitete ich wieder als Betriebsschlosser bis ich mich nach einer Wehrübung wieder bei der Bundeswehr zu 8 Jahren verpflichtete.
  • Eigentlich wollte ich Berufssoldat werden. Aber ein Folgenschwerer Unfall bei dem ich mein rechtes Auge verlor verhinderte dies.
  • Noch während der Dienstzeit besuchte ich die Meisterschule Eckert in Regensburg und legte 1979 die Meisterprüfung zu Industriemeister Fachrichtung Metall ab.
  • Im Anschluss war ich als Meister bei Schäffler Teppiche, Coca Cola und Aeroplast tätig
  • 1982 wagte ich den Schritt in die Selbständigkeit und gründete meinen Betrieb, die „Bau und Kunstschlosserei Fred Schmalz“ . Von 1982 bis 1083 besuchte ich die Meisterschule der Handwerkskammer in Würzburg und schloss mit der Meisterprüfung zum Schlossermeister ab.
  • In meinem kleinen Handwerksbetrieb arbeiten ein Geselle, ein Lehrling und ich.
  • 1985 hatte ich das erste mal Kontakt mit Damaszenerstahl. Noch am gleichen Tag startete ich den ersten Versuch, welcher auch gleich daneben ging
  • Viele Schmiedeversuche folgten. Und mit jedem Fehler wurde ich an Erfahrung reicher.
  • Das lernen um und mit Damaszenerstahl hat bis heute nicht aufgehört und wird wahrscheinlich auch nie enden.
  • Seit 21.10.200 bin ich Mitglied in der Deutschen Messermachergilde.
  • Seit 2020 Schmiede ich rostfreien Damaszenerstahl aus Hochlegierten Werkzeugstählen.
  • War der Anfang auch schwer und von vielen Fehlversuchen begleidet ist es ein Erfolg wenn man es geschafft. hat.
  • Für mein Handwerklichen Leistungen erhielt ich mehrere Auszeichnungen:
  • Beim internationalen Schmiedetreffen in Helfstyne Kategorie Damaszenerstahl 2001 den 3. Platz
  • 2004 den 3. Platz
  • 2005 den 1. Platz
  • Bei der Messermachermesse in Solingen Messer des Jahres 2002
  • von der Handwerkskammer für Unterfranken Siegel in Gold 2005
  • Wenn Gott es will, werde ich noch mit 90 am Amboß stehen und meinen Beruf ausüben?

Gott schütze das ehrbare Handwerk

Fred Schmalz

Meine Auszeichnungen

Siegel in Gold von der HWK
Zeugnis geprüfter Industriemeister

Meisterbrief Schlosser von der HWK

Meine Schmiede

Weitere Bilder

Loading…
Loading the web debug toolbar…
Attempt #